Geschwindigkeit schlägt Strategie.

Als ehemaliger Chef von Google Deutschland weiß Christian Baudis, wie die Digitalbranche tickt. Er erklärt, wie Unternehmen ihre Innovationskraft steigern.

Jahresbericht

Wie stellen sich Unternehmen für die Digitalisierung richtig auf?

Christian Baudis:  Das Management sollte sich zunächst einen Überblick über die technologischen Möglichkeiten verschaffen, die das Geschäftsmodell herausfordern. Anschließend kann es kleine Teams einsetzen, die Lösungen für bestehende Probleme suchen und neue Marktchancen erschließen. Dabei sollte die Führungsspitze keine Vorgaben machen. Die Lösungen kann sie priorisieren und der Belegschaft präsentieren. Erfreulicher Nebeneffekt: Das ganze Unternehmen hat an dem Prozess teil und steht hinter der Digitalisierung sowie der Veränderung im Konzern.

Wie müssen Konzerne ihre Organisation und Arbeitsweise anpassen, um die nötigen Veränderungen umzusetzen?

Baudis:  Ausgeprägte Hierarchien hemmen die Innovationskraft. Und genau die brauchen Unternehmen, um die Geschwindigkeit des Markts mitzugehen. Unternehmen sollten Mitarbeitern Eigenverantwortung zubilligen. Dieses sogenannte Empowerment ist ebenso wichtig wie kleine, agile Teams in flexiblen Organisationsstrukturen.

„Ausgeprägte Hierarchien hemmen die Innovationskraft. Und genau die brauchen Unternehmen, um die Geschwindigkeit des Markts mitzugehen.“
Christian Baudis, ehemaliger Chef von Google Deutschland

Welche Aufgabe haben dann Führungskräfte?

Baudis:  Führungskräfte orchestrieren eine vielfältige und sich ständig ver­ändernde Organisation. Sie müssen das richtige Know-how mitbringen, aber vor allem die richtigen Aufgaben definieren, welche die Teams selbstständig und abteilungsübergreifend lösen. Loslassen statt Kontrolle ist die Führungs­devise der Zukunft.

Start-ups gelten oft als Vorbilder in Sachen digitale Disruption. Was können sich Konzerne von ihnen abgucken?

Baudis:  Von digitalen Start-ups können sie zum Beispiel lernen, wie man verrückte Ideen einfach formuliert, pragmatisch umsetzt und dabei eine hohe Risikobereitschaft und Fehlerkultur akzeptiert.

Die Digitalisierung verändert die Welt rasant. Wie haltbar sind Strategien da noch?

Baudis:  Die neue Strategie heißt Reaktionsgeschwindigkeit. Ich brauche ein kompetentes Team, das wie ein Leuchtturm die Veränderungen erkennt und dem Management zuspielt. Dieses muss dann immer wieder von Neuem einen Transformationsprozess initiieren.

Christian Baudis ist seit über 20 Jahren im Mediengeschäft, gründete mehrere Startups und war Geschäftsführer von Google Deutschland.

Teilen

Drucken